Nachrichten März 2020

Am Montag, den 9. März 2020, fand in den Räumen der Stadtbibliothek Weißenburg der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der Mittelschulen (auf Kreisebene) statt. Es traten die jeweiligen Vorlese-Sieger/innen der 6. Klassen aus dem Landkreis Weißenburg Gunzenhausen an. Die Stephani-Mittelschule wurde schließlich mehr als erfolgreich von Florian Fritsch und dessen Präsentationsteam (Teodora M., Khayala A.) repräsentiert.

Zunächst wurden die Vorlese-Sieger, deren Mitschüler/innen, Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte und die vierköpfige Jury herzlichst von Frau Dipl.-Bibl. Paprotny und ihrem Team der Stadtbibliothek begrüßt.

In der ersten Runde stellten die fünf angetretenen Schulen zunächst den Inhalt des jeweiligen Buches vor. Hierzu führten die Präsentationsteams nacheinander einen kurzen Sketch auf, erläuterten ein gestaltetes Plakat oder spielten eine Szene aus dem Buch nach. Jedes Team überzeugte auf seine Weise mit großem Einfallsreichtum und überragendem Engagement. Unmittelbar im Anschluss las jede/r Vorlesesieger/in knapp drei Minuten einen Ausschnitt aus dem Buch ihrer/seiner Wahl vor. Hierbei kam es auf die Lesetechnik, die leserliche Interpretation und die Textstellenauswahl an.

Während einer kurzen Verschnaufpause wurden die Anwesenden von Seiten der Organisatoren bestens verpflegt.

Gestärkt ging es in die nächste Runde des Wettbewerbs. In einem zweiten Durchlauf las jede/r Teilnehmer/in einen Fremdtext vor. Die Wahl fiel hierbei auf den Atlas Obscura, ein durchaus anspruchsvolles wie auch interessantes Schriftwerk.

Am Ende entschied sich die Jury – bestehend aus einer Erzieherin, einer Auszubildenden der Bibliothek, der Inhaberin der Buchhandlung Stoll sowie einem ehem. Mittelschullehrer – für einen Sieger des Vorlesewettbewerbs:

Florian Fritsch aus der Klasse 6b konnte mit seinen Lesefähig- und Fertigkeiten überzeugen. Frau Paprotny überreichte dem sichtlich stolzen Gewinner den Siegerpokal, eine Urkunde und einen Gutschein für einen Tag im Weißenburger Stadtwald samt Planwagenfahrt und Begleitung durch einen Förster. Aber auch die Leistungen der Zweit- und Drittplatzierten wurden entsprechend gewürdigt.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an Frau Eggmayer und Frau Nahrstedt vom offenen Ganztag der Stephani-Mittelschule, die Florian und sein Präsentationsteam über Wochen bei den Vorbereitungen tatkräftig unterstützt haben.

Martina Hausladen, Klassenleiterin der 6b
Ina Weihrauch, Klassenleiterin der 5c